Spirituelles Räuchern // Warum du regelmäßig dich und deine Bude ausräuchern solltest

Spirituelles Räuchern / Warum du regelmäßig dich und deine Bude ausräuchern solltest - Titelbild

Spirituelles Räuchern mehr als Eso-Kram

Schon vor hunderten von Jahren wurden spirituelle Räucherungen durchgeführt und das von den verschiedensten Völkern unserer Erde

Zur Heilung, zur Befreiung von bösen Geistern und negativen Energien und zur Segnung.

Das spirituelle Räuchern findet heute nicht nur bei Yoga und Spirit Junkies sondern auch bei „Normalos“  wieder anklang, denn es unterstützt nicht nur die Reinigung, sondern riecht auch noch wunderbar. In vielen Yoga und Spirit Zentren wird regelmäßig geräuchert, du kannst es aber auch wunderbar bei dir zu hause durchführen und dich selbst und deine Bude von Altlasten  befreien und regelmäßig frischen Wind und Energie einkehren lassen.

Manche vollziehen spirituelles Räuchern täglich, manche zu besonderen Anlässen oder nach einer großen Veränderung, andere wiederum führen die Räucherung jeden Sonntag Abend durch um alte Energien loszuwerden und Platz für neue zu schaffen. Du kannst es handhaben wie du magst.

Ich habe für das spirituelle Räuchern keinen festen Rhythmus, immer dann wenn mir danach ist etwas loszuwerden oder abzuschließen oder wenn ich einen tollen Geruch um mich haben möchte zünde ich mein Räucherwerk an.

Hippie in the Heart beim spirituellen Räuchern - Spirituelles Räuchern

Welches Räucherwerk eignet sich zum spirituellen Räuchern ?

In erster Linie das was dir gefällt, es sollten Kräuter sein oder Hölzer. Salbei, Zimt, Thymian, Lavendel, Rosmarin oder Rosenblüten, jedes Kraut hat seine speziellen Vorzüge und wirkt anders. Ich flitze am liebsten mit einem Salbei Smudge welches reinigend wirkt und die Stimmung hebt durch meine Wohnung. Palo Santo gehört auch definitiv zu meinen Lieblingen, ein kleines Stück Holz (heiliges Holz) welches seinen Ursprung in einer alten indianischen Tradition hat. Palo Santo duftet ein wenig süßlich und nach Kokos, man sagt dass es böse Geister vertreibt und die Guten anzieht.

Für mich ist Palo Santo ein wunderbarer Begleiter bei meiner Meditation, es lässt mich zur Ruhe kommen und Energie tanken.

Wie solltest du das spirituelle Räuchern durchführen

Am besten ist es wenn du dir einen gemütlichen und ruhigen Platz suchst, stelle dir deine Utensilien schön zurecht und setzte dich auf dein Meditationskissen. Zünde das Räucherwerk deiner Wahl an und wedel mit ihm in kreisenden Bewegungen um dich herum, schließe dabei die Augen und konzentriere dich voll auf diesen Moment und deine Atmung. Um den Rauch in deiner Wohnung zu verbreiten, kannst du einfach mit dem Smugde oder mit deiner Schale durch deine Wohnung gehen und den Rauch in alle Ecken ziehen lassen.

Nach der spirituellen Räucherung solltest du das Räucherwerk in ein feuerfestes Gefäß bzw. Schale legen und darauf achten das es wirklich aus ist.

Öffne danach alle Fenster ganz weit und lasse damit die alte Energie ausziehen und die neue einziehen.

 

Pin it on Pinterest

Spirituelles Räuchern // Warum du regelmäßig dich und deine Bude ausräuchern solltest _ Pinterest

#iamintospirituellshit

Noch mehr Spirit und Yoga off the Mat

Love, Peace and Harmony

Josephine Hippie in the Heart hippieintheheart.com

 

MerkenMerken

MerkenMerken

Teilen ist schön

2 Kommentare

  1. jasmin weber

    ich habe mich bisher nicht getraut 😌 habe Angst das meine Rauchmelder losgehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.