Mein Körper gehört mir – #thefutureisfemale

Mein Körper gehört mir - #thefutureisfemale-Titelbild

Goodbye Generation Pille

Hallo selbstbestimmte Weiblichkeit und Eigenverantwortung

Achtung, dieses mal wird es sehr persönlich!

Diese Woche postete ich ein Bild auf Instagram und beschrieb ein Erlebnis, welches ich einen Tag zuvor bei meiner Gynäkologin erlebte.

Das dieser Post solche „Wellen“ schlagen würde, bzw. das ich von links und rechts so viel Zuspruch erhalten würde, hätte ich nicht gedacht. Großartig! Grund genug das Ganze einmal richtig aufzugreifen und dir von meiner kleinen Geschichte zu erzählen.

View this post on Instagram

Gestern im Wartezimmer beim Gyn – ich bin noch immer echt stinkig! Ein Schlipsträger betritt polternd die Praxis und macht sich direkt lauthals bemerkbar, er möchte mit den Ärztinnen sprechen. Es wird schnell klar das er Pharma-Vertreter ist. An der Rezeption teilt er den Mädels mit dass er dringend mit der Frau Doktor sprechen muss um endlich dem „Trend“ entgegen zu wirken dass die Frauen alle die Pille absetzen. Einige Aussagen gingen ungefähr so: „ Jetzt fangen die alle an sich ein Thermometer unten reinzustecken“ oder „diese Stäbchen wo die Weiber drauf pinkeln“ – „Die haben zu viel Zeit“ – „Wir müssen diesem Trend entgegenwirken“ – „Wissen sie, dass es jetzt viel mehr ungewollte Schwangerschaften gibt“ – „ Und am schlimmsten sind diese Menstruationstassen, die spülen die unter Wasser ab und stecken die wieder rein. So eckelhaft! In Afrika kann ich das ja verstehen aber doch nicht hier.“ Ich saß da im Wartezimmer und mein Puls stieg immer weiter! Wie kann ein Typ sich so etwas rausnehmen?! Und das schlimmste! Die Hühner an der Anmeldung gaben ihm recht?! Ähhh Hallo! Ihr seit Frauen! Stopft diesem Arschloch das Maul! Ich weiß nicht ob es wirklich ihre Meinung war oder ob sie ihn einfach ruhig stellen wollten. Was mir aber wieder klar geworden ist, wir müssen unsere Stimme erheben! Es ist unser Körper und niemand sonst, keine Pharma Industrie und erst recht nicht ein Mann darf sich darüber ein Urteil erlauben! Es ist unsere Gebärmutter, es ist unsere Menstruation und wenn wir uns durch keine fucking Chemie mehr fremdbestimmen lassen möchten oder uns eine Tasse in unsere wunderbare Vagina stecken wollen ist das ganz allein unsere Entscheidung! Viva la Yoni! Aufm Blog gibts übrigens nen ausführlichen Artikel zu Menstruationstassen! Wie sieht’s bei dir aus, welche Erfahrungen hast du gemacht? #hippieintheheart #yoni #menstruation

A post shared by Josephine Dilthey (@hippieintheheart) on

Mein Körper gehört mir! Dies war für mich schon immer klar aber wirklich bewusst gelebt habe ich es nur zum Teil, ich war Jahre lang ein Stück weit fremdbestimmt und habe es noch nicht einmal wirklich gespürt.

2017 entschied mein Mann und ich uns dazu ein Baby haben zu wollen, Step 1: Pille absetzen, ist klar! Ich hatte mich schon einige Monate zuvor immer mehr mit dem Thema Verhütung beschäftigt, nachdem es für mich fast 14 Jahre einfach klar war, ich nehme die Pille und fertig!

Ich kann mich noch gut erinnern, wie ich meinen Eltern mit 15 Jahren in den Ohren gelegen habe dass ich die Pille nehmen möchte. Es war zu dem Zeitpunkt einfach super cool, man galt damit unter seinen Freundinnen als „Frau“. Und meine Eltern, ich nehme es ihnen nicht übel, haben sich um Nebenwirkungen wahrscheinlich nicht viele Gedanken gemacht und dachten nur „sehr gut, für Oma und Opa sind wir definitiv noch zu jung“. Ich hatte nie bewusst mit Nebenwirkungen zu kämpfen, wie ich es ab und an bei Freundinnen mitbekommen habe. Migräne, launische Stimmung oder sonst so etwas, kannte ich nicht, deshalb habe ich das Ganze auch nie wirklich hinterfragt. Doch als immer mehr kritische Artikel und Stimmen gegenüber der Pille auftauchten, begann ich mir Gedanken zu machen. Doch erst seit dem ich diese Chemie nicht mehr täglich in mich reinschmeiße, weiß ich dass ich ein Stück weit fremdbestimmt war.

Absolut empfehlen kann ich dir Seite „Generation Pille“, hier erfährt man Dinge die die meisten Frauenärzte für sich behalten.

Hello rattenscharfe Libido!

Nicht das mir Sex vorher keinen Spaß gemacht hat, nein. Aber jetzt! Holla die Waldfee. Ich denke mein Mann findet es alles andere als schlecht!

In diesen knapp anderthalb Jahren seit dem ich die Pille nicht mehr nehme, habe ich meinen Körper viel besser kennengelernt und war selbstbestimmter als die fast 15 Jahre zu vor. Gut, mein Hauptziel war es schwanger zu werden und das hat leider nicht direkt auf Anhieb geklappt, was ich zum Teil auch der Pille zuschreibe.

Ich habe angefangen mir NFP (Natürliche Familienplanung) anzueignen, sprich ich habe täglich meine Temperatur gemessen. Nicht um zu verhüten, sondern um zu erfahren wann ich meine fruchtbaren Tage habe und wann nicht. Zusätzlich habe ich mir das Ava Armband angeschafft, welches Anhand verschiedener Parameter wie Körpertemperatur und Puls, die fruchtbaren Tage bestimmt. Ich finde es noch immer wahnsinn wie viel ich in dieser Zeit über meinen Körper gelernt habe und für mich steht heute ganz klar fest, die Pille kommt mir nicht mehr in den Körper und auch sonst keine Hormone. Wir werden nach der Schwangerschaft die Verantwortung teilen, denn die lag ganz klar und auch wenn mein Mann das nicht bewusst gemacht hat, die ganze Zeit bei mir. Aber zur Verhütung oder auch zur Kinderplanung gehören schließlich zwei.

#thefutureisfemale

In all den Kommentaren unter meinem Instagram Post wurde so viel Stärke und Emanzipation klar sichtbar. Wir sind in einem Umbruch, „anti Pille, pro Menstruationstassen, Yoni Eier, Masturbation“ Social Media ist voll mit starken Frauen, die ganz klar Position beziehen!

In den 70er haben unsere Mütter eine Revolution los getreten, sie haben für ihre Rechte und ihre Unabhängigkeit gekämpft. Und damals hat ganz klar, die Pille noch zur Unabhängigkeit beigetragen und war super wichtig für die Emanzipation. Heute aber wissen wir es geht auch anders, wir lassen uns nicht mehr von Pharmakonzernen und Gynäkologen vordiktieren was für unseren Körper gut ist und was nicht. Wir nehmen es selbst in die Hand und genau DAS ist auch unser aller Aufgabe. Lasst uns für unsere Töchter den Weg ebnen! Selbstbestimmte Weiblichkeit und Sexualität!

Wir ganz allein entscheiden was mit unserem Körper geschieht und sonst niemand!

Pin it on Pinterest

Mein Körper gehört mir - #thefutureisfemale - Pinterest

Welche Erfahrung hast du mit der Pille oder hormoneller Verhütung gemacht?

Love, Peace & Harmony

Josephine Hippie in the Heart hippieintheheart.com

Teilen ist schön

2 Kommentare

  1. Hallo Josephine,
    ich möchte dir nur kurz sagen, dass ich deinen Artikel super toll und wichtig finde! Vor allem empfehlenswert für die „jüngere“ Generation, die sich selbstverständlich die Pille verschreiben lässt und chemiegetränkte Hygieneartikel während ihrer Periode benutzen – einfach weil es selbstverständlich ist und sie es durch mangelnde Aufklärung über solche Dinge nicht besser wissen. Ging uns ja damals ganz ähnlich.

    Ich habe leider auch erst „spät“ diese Erkenntnis erlangt und bin vor einigen Jahren auf Biotampons umgestiegen und seit letztem Jahr auf meine geliebte Menstruationstasse. Mit dem Thema Pille (und ihren vielen Nebenwirkungen) habe ich mich schon vor einigen Jahren beschäftigt und habe diese auch vor 5 Jahren bereits abgesetzt.

    Und es geht mir ganz ähnlich wie dir – ich fühle mich heute besser als jemals zuvor, sowohl in meinem Körper als auch in meiner Sexualität.

    Über diesen Pharmavertreter muss man ja wohl nichts mehr sagen…

    Also mach bitte weiter so!

    Liebe Grüße
    Mandy

    • Liebe Mandy,

      vielen lieben Dank für deine Worte und dass du deine Geschichte teilst. Ich finds mega wichtig dass wir Frauen drüber sprechen und aufklären.

      Liebe Grüße
      Josephine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.