Die Headspace App im Test: Meditation für jedermann

Meditation mit der Headspace App

Ist Meditation mit Hilfe von Headspace jetzt gesellschaftsfähig geworden?

Meditieren mit einer App, ist das nicht unyogisch?

Oh ja, ich höre schon die Rufe von den Hardcore Yogis!

Ich teste die Headspace App jetzt seit einigen Wochen und bin total begeistert. Warum? Ich denke mit Headspace kann man wunderbar zu einer regelmäßigen Meditationsroutine finden, auch wenn einem das bisher immer schwer gefallen ist.

Was ist Headspace genau?

Headspace ist eine Meditations App, eingeteilt in verschiedene Kategorien, die Grundserie, Gesundheit, Beziehungen, Performance und Headspace Pro. Die App führt dich langsam an Meditation heran und empfiehlt sie jeden Tag zu nutzen. Die Sessions werden nacheinander freigeschaltet. Bis zu 10 Sessions sind zum Schnuppern kostenfrei und danach hast du die Möglichkeit ein Abo abzuschließen, um alle weiteren nutzen zu können.

Wenn dir das meditieren schwer fällt und du es bisher nie geschafft hast, dich richtig darauf einzulassen oder du Meditation bisher für puren Esoterik Kram gehalten hast, wird dich Headspace eines besseren belehren. Die App hilft dir, dich auf Meditation einzulassen, sie zu lernen und sie zu genießen.

Der Sprecher hat wirklich eine sehr angenehme stimme, Andy schafft es mit seiner lockeren Art, dass du dich voll und ganz fokussieren kannst. Klar am Anfang ist es ein wenig befremdlich mit deinem Handy zu meditieren aber du wirst schon nach den ersten zwei Sessions merken wie wirksam es ist.

Keep Calm and Meditate - Die Headspace App im Test: Meditation für jedermann

Es geht hier nicht um stundenlange Meditationen, zehn Minuten reichen völlig aus, vor allem am Anfang. Die Sessions sind auf zehn Minuten beschränkt, völlig ausreichend um deinen Geist zu beruhigen und gestärkt aus der Meditation heraus zugehen.

Wenn du nach einiger Zeit das Verlangen hast länger zu meditieren, dann mach das aber taste dich langsam heran. Wenn du deine Meditationszeit zu schnell verlängerst, kann es passieren dass du die Lust verlierst, weil es noch nicht so gut klappt, also sei geduldig mit dir.

Headspace, ganz ohne Räucherstäbchen und Om

Headspace orientiert sich an der buddhistischen Meditation, ganz ohne Räucherstäbchen und Om. ( Nicht falsch verstehen ich liebe Räucherstäbchen und Om). Das ist nur leider nicht für jeden etwas, deshalb macht Headspace es so einfach und ja, auch Gesellschaftsfähig.

Die App sollte nicht nur als Trend gesehen werden, sondern als wirkliche Bereicherung. Ob 10 Minuten Meditation direkt nach dem Aufstehen, als Einschlafhilfe oder für gestresste Büro Menschen zwischen durch, Headspace lässt ruhe einkehren und hilft besonders am Anfang eine regelmäßige Meditation in dein Leben zu integrieren.

Hier findest du die Headspace App

Noch mehr Yoga & Spirit bekommst du hier: Yoga auf Hippie in the Heart

Probier es aus und sag mir wie du es findest! Oder nutzt du Headspace schon?

 

Love, Peace & Harmony

Unterschrift Josephine - Die Headspace App im Test: Meditation für jedermann

 

 

Teilen ist schön

3 Kommentare

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.