Yoga Bilder auf Instagram, Yoga oder reine Selbstdarstellung?

Yoga Bilder auf Instagram Hippie in the Heart

Mein Instagram Feed ist voll, mit akrobatischen und anspruchsvollen Yoga Bildern.

Ein Handstand im Bikini am Strand, die Dancer Pose auf der Brooklyn Bridge oder ein Kopfstand auf einem Surfbrett, Yoga Bilder überall.

Ist das noch Yoga oder einfach nur pure Selbstdarstellung?

In der Regel ist es kein Bild welches während einer anderthalb Stündigen Yoga Praxis geschossen wird, dann sähen die Bilder mit Sicherheit anders aus, knallroter Kopf und durchgeschwitzt. Oft wird das Foto doch geschossen mit dem Wunsch ein schönes Yoga Bild zu machen, welches man dann mit seinen Followern teilen kann. Ein inspirierender Spruch dazu, eine Yoga Weisheit oder seine eigenen Gedanken machen den Instagrampost perfekt und sorgen in der Regel für viele likes.

Instagram Yogis, die neuen Gurus?

Die Likes beweisen dass es vielen Menschen gefällt, aus welchen Gründen auch immer, ob es die Ästhetik des Bildes ist, die hübsche Yogini auf dem Bild, die Bewunderung das so eine Verrenkung möglich ist oder die tatsächliche Inspiration die das Bild auslöst, fast schon wie ein Guru. Und dann gibt es noch die andere Seite, die Menschen die Yoga Bilder auf Instagram nervig finden, es für reine Selbstdarstellung halten, Neider und die Meinung dass dies nichts mit Yoga zu tun hat, oft sind es eingefleischte Yogis die so etwas denken.

Andere Yogis die Yoga Bilder auf Instagram verteufeln und für unyogisch halten. Aber was genau ist an einem schönen Yoga Bild auf Instagram unyogisch, das man sich in dem Moment vielleicht mehr auf die Kamera konzentriert als auf den Atem? Das man nicht im hier und jetzt ist, nicht bei sich selbst?

Tolle Yoga Bilder strahlen für mich Liebe aus, Liebe zum Yoga und Selbstliebe. Und das ist es doch, was zählt.

Yoga Bilder auf Instagram können so inspirierend sein und auch motivierend. Rachel Brathen alias Yoga Girl ist das beste Beispiel dafür, sie inspiriert und bezaubert ihre Follower täglich, auch mich. In ihren Bildern steckt so viel Liebe zum Yoga und Selbstliebe drin, das es einfach ansteckend ist, sie ist für mich yogischer als die meisten anderen Yogis, die die Yoga Bilder auf Instagram verteufeln, da für mich Toleranz und Respekt zu den obersten Geboten beim Yoga gehört.

Everything is going to be ok in the end. If it’s not ok…….. It’s not the end. #trust

Ein von Rachel Brathen (@yoga_girl) gepostetes Foto am

Für die Menschen, die von Yoga Bildern auf Instagram genervt sind, für die gibt es einen ganz einfachen Trick, er nennt sich unfollow Button.

Für alle anderen “ Hater“, hinter all den spektakulären Yoga Bildern steckt eine Menge Arbeit und in der Regel eine jahrelange Yoga Praxis, lasst euch nicht von eurem eigenen Neid leiten und auch nicht demotivieren weil ihr vielleicht nicht den perfekten Handstand könnt oder einen Top Body a la Kino McGregor habt.

It’s just about getting on your mat every day. No magic trick. No gimmick. No false promises. Just the steady, humble path of yoga that slowly, methodically transforms every aspect of your life. It’s not about the accoutrements of the practice, it’s not about the right outfit or accessories, it’s not about one particular body type, it’s not about the lingo or the jargon. It’s about practice and the wisdom of the heart that comes from years of dedication. It’s about kindness, authenticity, grace and yes, it’s about love. The kind of love that knows no bounds because it has surpassed every limit, the kind of love that never dies or gives up even when it’s challenged and held down under chains of doubt. But for all the eloquent talk and lofty ideals, it’s really nothing without the practice. Grounded in continuity of direct experience, yoga is a deeply personal experience, and one that you earn by putting in the work every day, in the quiet space of the inner journey. I share pieces of my practice to share this journey with you so that we know we aren’t alone, that we share struggles and victories, we share our hearts, our lives and our sorrows. 🙏 . #practiceyogachangeyourworld #onebreathatatime

Ein von Kino MacGregor (@kinoyoga) gepostetes Foto am

 

Zeigt Toleranz auch wenn es euch nicht gefällt, respektiert die persönliche Yoga Praxis anderer und begegnet anderen mit offenem Herzen, das ist wirklich Yogisch.

 

 

Und vielleicht probiert ihr es einfach mal mit einem tollen Yoga Bild von euch auf Instagram! Warum nicht?! Zeigt eure Yogaliebe der ganzen Welt! Es ist völlig egal wie weit ihr seit oder  welche Konfektionsgröße ihr habt, Yoga is for everybody! Auch auf Instagram!

Noch mehr Hippie Yoga bekommst du hier, “ Yoga auf Hippie in the Heart„.

Wie stehst du zu Yoga auf Instagram? Do or Don´t? Lass es mich wissen in den Kommentaren.

Love, Peace & Harmony

Josephine Hippie in the Heart hippieintheheart.com

Kommentar verfassen