So schützt du deine Wertsachen auf Reisen

http://hippieintheheart.com/wertsachen-schuetzen-auf-reisen/ Wertsachen schützen in Thailand

Du hast keine Ahnung wohin mit deinen Wertsachen auf Reisen? Du willst nicht ständig alles mit dir rumschleppen? Du willst dich auf deinen nächsten Backpacking Trip vorbereiten und dich mit Sicherheits-Gadgets ausstatten? Dann lies weiter…. So schützt du deine Wertsachen auf Reisen.

Die Frage nach der Sicherheit deiner Wertsachen kommt immer häufiger auf, ganz klar. Der Eine reist mit wenigen Wertgegenständen und der andere hat fast sein ganzes elektronisches Büro im Rucksack. Egal was und wie viel du mit auf Reisen nimmst, du solltest immer wachsam sein. Um uns das zu erleichtern, gibt es einige kleine Helferchen.

  • Rucksack

Das wichtigste Utensil eines jeden Backpackers ist wohl der Rucksack, ganz klar. Dein Rucksack sollte solide verarbeitet sein und ganz wichtig, er sollte abschließbar sein und das mit Hilfe eines kleinen Schlosses. Nicht nur auf dem Flug solltest du das kleine Schloss nutzen, sondern vor allem wenn du über den Landweg reist, mit Bus oder Zug. Ganz wichtig ist es im Nachtzug oder im Nachtbus. Wenn du schläfst, solltest du deinen Rucksack gut sichern ( Wertgegenstände ins Handgepäck bzw. nahe bei dir halten). Mein Rucksack mit dem ich echt super zufrieden bin, ist dieser hier*.

  • Gürteltasche

Die gute alte Gürteltasche ist zwar schon ziemlich aus der Mode gekommen aber auf Reisen Gold Wert. Ob am Flughafen, damit du direkt all deine wichtigen Dokumente bei dir hast oder auf einem vollen Markt in Thailand. Mit der Gürteltasche hast du deine Wertsachen (Reisepass, Kreditkarte, Geld) immer nahe am Körper. Aber achte darauf, dass du sie nicht präsentierst, trag sie lieber unter deinem T- Shirt, hierfür gibt es ganz dünne Modelle* die gut zu verstecken sind. Viele Gürteltaschen sind mittlerweile mit RFID Technologie ausgestattet, sie verhindert das deine Daten z.B von der Kreditkarte ausgelesen werden. Leider gibt es immer noch die Möglichkeit, dass ein Dieb die Sichtbare Gürteltasche auf- bzw. abschneidet. Abhilfe schafft hier, eine gute aber leider nicht so günstige Möglichkeit von Pac Safe*.

  • Geldgürtel

Neben der Gürteltasche ist der Geldgürtel* eine noch bessere Variante. Denn in diesem Gürtel, ist relativ versteckt, ein kleines Fach eingenäht, in dem du dein Geld verstecken kannst. Je nach Größe ist es allerdings schwierig, die Kreditkarte dort drin zu verstauen.

  • Umhängetasche / kleiner Rucksack

Für Tagestouren, Strand besuche oder Sightseeing eignet sich eine Umhängetasche oder ein kleiner Rucksack. Bei einem Rucksack musst du besonders vorsichtig sein, weil du nicht immer merkst was hinter dir ab geht. Ein Dieb kann schnell mal unbemerkt den Rucksack öffnen oder ihn sogar aufschneiden. Abhilfe schafft hier wieder ein kleines Schloss, mit dem du die Reißverschlüsse verschließen kannst. Um ganz auf Nummer sicher zu gehen, kannst du dir einen Rucksack* mit eingebautem Sicherheitsnetz anschaffen, dieser ist nicht so leicht zu zerschneiden. Auch eine Umhängetasche hat ihre Vor- und Nachteile, wenn man sie schön weit vorne trägt und mit einer Hand im Gedränge festhält hat man eine bessere Kontrolle, allerdings ist es für Diebe leichter sie dir vom Körper zu reißen, wenn du sie nicht richtig umhängst.

  • Aqua Pac

Ein Aqua Pac* eignet sich wunderbar für den Strand oder bei Boot Trips, vor allem wenn du alleine bist und niemanden hast der ein Auge auf deine Wertsachen werfen kann. In den Aqua Pac passt problemlos  ein Handy, deine Kreditkarte und ein bisschen Bargeld. Er lässt sich entweder um die Hüften binden oder wie eine Umhängetasche tragen. Der Aqua Pac ist Wasserdicht und du kannst damit tatsächlich ins Wasser. Ich habe in selbst mehrfach getestet, da ich allerdings eine totale Schisserin bin, habe ich mein Handy vorher noch in eine andere wasserdichte Hülle gepackt und dann erst in den Aqua Pac. Meinem Handy ist nichts passiert aber ich bin wasserdichten Produkten immer skeptisch gegenüber.

  • Pac Safe

Der Pac Safe*, wohl das coolste Teil, für alle die mehr Wertgegenstände als nur ihr Portemonnaie dabei haben. Der Pac Safe ist wie der Name schon sagt, ein kleiner mobiler Safe. Er ist mit einem Stahlnetz verarbeitet damit man ihn nicht so leicht aufschneiden kann. In den Pac Safe passen ohne Probleme ein kleiner Laptop und / oder eine Kamera. Der Pac Safe wird mit einem Drahtseil und einem Schloss gesichert. Wichtig ist, dass du ihn an einem fest verankerten Gegenstand sicherst, wie zum Beispiel dem Abflussrohr der Toilette.

  • Kabelschloss

Mit einem Kabelschloss* / Drahtseil kannst du wunderbar mehrere Gegenstände aneinander befestigen oder deinen Rucksack in deinem Zimmer an einem festen Gegenstand befestigen. Es ist wirklich für viele Dinge einsetzbar.

  • Laptopschloss

Für alle die mit Laptop reisen. Es hat das gleiche Prinzip wie das Kabelschloss, allerdings kannst du hier das Zahlenschloss* direkt mit deinem Laptop verbinden und ihn mit Hilfe des Drahtseil wieder an einem fest verankerten Gegenstand befestigen.

  • Der „Alleskönner“ Zahlenschloss

Das Zahlenschloss* ist super Vielseitig und für alles mögliche einsetzbar, wie du oben schon gelesen hast. Du solltest mindestens zwei dabei haben, eins für deine Wertgegenstände und eins wenn du in Hostels übernachtest die einen Spint haben. Achte bei den Schlössern auf eine gute Qualität und das sie einen TSA Lock haben, dies ist wichtig wenn du z.b in die USA reist und die Sicherheitsleute dein Gepäck kontrollieren wollen, so müssen sie es nicht aufknacken. Ich nehme zusätzlich immer noch ein normales Schloss mit Schlüssel* mit auf Reisen, diese sind oft robuster und praktischer wenn man zum Beispiel die Bambushütte auf einer thailändischen Insel abschließen möchte ( Was ich dringend jedem rate!).

  • Dokumente

Dein Reisepass ist wohl das wichtigste Dokument auf Reisen, auf das du immer gut aufpassen solltest. Wenn du keinen Safe im Zimmer hast und ihn auch nicht in den Pac Safe packen möchtest, solltest du das Original oder zumindest eine Kopie immer bei dir tragen. Am besten ist es, wenn du all deine Dokumente einscannst und sie in einer Dropbox speicherst, so hast du von überall Zugriff, falls irgendetwas passiert. Zusätzlich solltest du deine Dokumente kopieren. Ein zusätzlicher Tipp, laminiere die Kopie deines Reisepasses, so kannst du die Kopie bspw. beim Roller Verleih oder Hotel abgeben wenns nötig ist. Wichtig, verwahre die Kopien immer getrennt von den Originalen auf. Zum Beispiel die Kopien in deinem Backpack und die Originale im Safe oder bei dir.

  • Ein zweites Portemonnaie 

Diesen Trick habe ich selbst noch nicht angewendet, aber ich habe schon von vielen Backpackern gehört, die vor allem in Südamerika unterwegs sind, dass dies sehr sinnvoll sein kann. Du trägst hierbei zwei Portemonnaies bei dir, eins „relativ“ sichtbar, in dieses packst du ein klein wenig Geld und ein, zwei unwichtige Karten z.B eine abgelaufene Kreditkarte. In das zweite Portemonnaie packst du den Großteil deines Geldes und deine wichtigen Karten, dieses zweite Portemonnaie trägst du versteckt an deinem Körper und zückst es wenn möglich auch nicht in der Öffentlichkeit um zu bezahlen. Wenn du jetzt Opfer eines Taschendiebes werden solltest, wird dir dein „richtiges“ Portemonnaie erhalten bleiben. Auch bei einem Raubüberfall, kannst du den Täter mit dem „unwichtigen“ Portemonnaie zufrieden stellen. Wehr dich niemals bei einem Raubüberfall, es ist sehr wahrscheinlich, dass der Täter eine Waffe / Messer bei sich haben könnte!

  • Kleine Verstecke aus Alltags Gegenständen

Man kann seine Wertsachen wunderbar in Gegenständen verstecken, wie zum Beispiel in einem Feuerzeug, in dass man Geldscheine packen kann. Auch eine leere Sonnenmilch Tube eignet sich wunderbar als versteckt. Diese kleinen Gadgets kann man sich wunderbar selber basteln und natürlich auch kaufen. Wenn du dein Geld in deinem Gepäck verstecken möchtest, achte darauf dass das Versteck so wertlos wie möglich ist. Die Pflaster in der Reiseapotheke, eignen sich wunderbar, um dort ein paar Geldscheine zu verstecken oder auch in deinem Wäschesack in eine dreckige Socke eingewickelt 🙂 Frauen können ein paar Scheine gut zwischen ihren OB´S oder Slipeinlagen verstecken:-)

Fazit

Es gibt zig Sicherheits – Gadgets, aber ob man sie alle braucht ist eine andere Frage, das musst du natürlich selbst entscheiden. Wichtig: Setz deinen gesunden Menschenverstand ein, lass deine Wertgegenstände nicht einfach rumliegen, z.B in einem Mehrbettzimmer, pass auf dein Gepäck auf und wedel nicht mit Geldscheinen in der Öffentlichkeit, dass würdest du zu Hause ja auch nicht machen. Wenn du dies beachtest kann dir auch nicht viel passieren, natürlich man kann immer mal Pech haben, aber wenn du achtsam reist und damit meine ich nicht übervorsichtig ( das würde nur stressen), bist du auf der sicheren Seite.

Wenn dir ein Safe in deinem Zimmer wichtig ist, solltest du in Hotels anstatt Hostels übernachten und wenn du ein paar Euro mehr im Reisebudget hast, solltest du lieber das Einzelzimmer wählen anstatt eines Mehrbettzimmers, denn oft sind es die Zimmergenossen die lange Finger bekommen.

Wie gesagt, reise achtsam aber nicht übervorsichtig und du wirst eine tolle Reise ohne große Pannen haben (hoffentlich;-) )

Falls dir doch mal etwas passiert, ist es ganz wichtig eine Liste mit Notfall Telefonnummern dabei zu haben, wie Kreditkarten Sperrnummer, Nummer deiner Versicherung, Nummer deiner Bank, Nummer der Deutschen Botschaft und natürlich eine Nummer von der Familie zu Hause. Wenn deine Kreditkarte gestohlen wird, lass sie sofort sperren und wenn dein Reisepass weg ist, hast du noch eine Kopie und eine digitale Sicherung, mit deren Hilfe du bei der Deutschen Botschaft einen vorübergehenden Pass beantragen kannst.

Du willst nach Thailand? Was du vor deiner Reise noch alles zu erledigen hast, verrate ich dir hier.

Und hier zeige ich dir was alles in den Rucksack muss und was du definitiv nicht brauchst.

Hast du noch ein geniales Sicherheits – Gadget in petto oder einen Tipp ?

Verrats mir, man lernt nie aus.

 

Love, Peace & Harmony

Josephine Hippie in the Heart

 

 

 

Gehörst du schon zur Hippie in the Heart Community? Trag dich hier ein.

 

 

Meine Kreditkarte auf Reisen: Die Kreditkarte der DKB, ohne sie verreise ich nicht mehr!

Alle mit * gekennzeichneten Links, sind Affiliat Links.

Foto von Pixabay

1 Kommentare

  1. Pingback: Die richtige Reiseapotheke für Thailand -

Kommentar verfassen