Cash oder Karte? Wie ist das nun mit dem Geld in Thailand?

Cash oder Karte: Geld Backpacking Thailand hippieintheheart.com/geld-in-thailand

Wie funktioniert das ganze, mit dem Geld auf deiner Thailand Reise?

Diese Frage taucht oft auf, vor allem wenn es deine erste weit entfernte Reise ist. Cash, Kreditkarte oder doch die guten alten Travellerschecks?

Geld schon in Deutschland tauschen? Fragen über fragen. Ganz klar, man will ja nicht mit einem nackten Portemonnaie in Thailand stehen! Die gute Nachricht, es ist gar nicht so schwer, ganz im Gegenteil, es ist total easy auch in Thailand immer flüssig zu sein.

Bargeld

Als erstes hast du natürlich die Möglichkeit mit einem riesen Batzen Bargeld / Euros, in deinem Portemonnaie nach Thailand zu fliegen und es dann vor Ort in einer Wechselstube zu tauschen. Der Kurs in den Wechselstuben ist mal schlecht, mal gut. Diese Variante würde ich dir auf keinen Fall empfehlen, erstens weil du nicht immer einen guten Wechselkurs erwischst und zweitens ist es auch ein wenig riskant und anstrengend immer so viel Bargeld mit sich rumzuschleppen. Du wirst nicht immer die Möglichkeit von einem Safe in einer Unterkunft haben und auch dann ist dein Geld nicht unbedingt sicher.

Du hast natürlich auch die Möglichkeit, dein Geld noch vor Abflug in Deutschland in Baht zu tauschen, was aber meiner Meinung nach Zeit Verschwendung ist und „Sicherheitslücken“ aufweist, aus oben genanten Gründen da du wieder das ganze Bargeld mit der rumschleppst.

EC Karte

Nur mit der EC Karte zu reisen, ist in Thailand eine nicht so gute Idee. Da diese meistens nicht funktioniert und wenn doch kommen eine Menge Gebühren auf dich zu. Um auf Nummer sicher zu gehen, solltest du rechtzeitig vor Abflug, bei deiner Bank anrufen und fragen ob es möglich ist mit deiner EC Karte in Thailand Geld abzuheben und wenn ja wie hoch die Gebühren sind.

Travellerschecks

Die guten alten Travellerschecks sind schon fast „ausgestorben“ und ein wenig überholt. Sie bieten allerdings Sicherheit und du kannst sie in gekennzeichneten Wechselstuben und Banken eintauschen, Reisepass nicht vergessen! Es fallen Gebühren beim eintauschen von Travellerschecks an, in einer Höhe von ca. 33 Baht. Um Gebühren zu sparen, solltest du lieber  Schecks in höheren Beträgen eintauschen. Was man bei Travellerschecks bedenken sollte, ist dass das Eintauschen schon mal ein wenig zeitraubend sein kann.

Hippie in the Heart credit-card

 

Kreditkarte

Mit einer Kreditkarte nach Thailand zu reisen ist die unkomplizierteste Variante. Mit einer Kreditkarte kannst du an jedem Bankautomaten ( ATM ), mit einem Visa / Mastercard Zeichen, in Thailand Geld abheben. Hierbei läufst du nicht Gefahr mit einem riesen Batzen Bargeld rumzulaufen, da es in Thailand an wirklich fast jeder Ecke einen ATM gibt. Einzig auf den ganz kleinen Inseln, können ATM´s schon mal ein bisschen rar sein, dies ist aber gut Planbar, heb einfach ein paar Baht mehr ab bevor es für dich auf eine kleine Insel oder abgeschotteten Ort geht. Was du aber bedenken solltest, dass beim Geld abheben Gebühren anfallen können, A) Gebühren von deiner Bank und B) Gebühren von den Thailändischen Banken. Punkt A) hast du selbst in der Hand, da du natürlich entscheiden kannst ,bei welcher Bank du eine Kreditkarte hast. Viele Deutsche Banken berechnen für eine Kreditkarte eine Jahresgebühr + Gebühren beim Bargeld abheben im Ausland. Allerdings gibt es noch eine paar Banken die diese Gebühren nicht erheben, ob Jahresgebühren oder Gebühren beim Geld abheben. Falls du noch keine Kreditkarte hast, informiere dich genau bei welcher Bank du dir eine Kreditkarte holst. Frag bei deiner Hausbank nach und stöber in Vergleichsportalen.

Ich habe meine Kreditkarte von der DKB Bank und kann dir diese wirklich zu 1000 % empfehlen! Das Konto, die EC-Karte und die Kreditkarte sind absolut kostenlos und du kannst mit der Kreditkarte weltweit kostenlos Bargeld abheben, völlig ohne Probleme. Ich habe meine DKB Kreditkarte schon seit Jahren und verreise nicht mehr ohne sie, sie macht es einem wirklich total leicht. Bei der DKB hast du die Möglichkeit dir eine zweite Karte / Partnerkarte zu bestellen, dies macht viel Sinn. Denn wenn eine Karte in Thailand mal kaputt geht oder gestohlen wird, bist du immer noch auf der sicheren Seite. Bis zum 01.06.2016 ist es auch noch so, dass die DKB die Gebühren der Thailändischen Bank zurück erstattet. Dazu musst du einfach am Ende deiner Reise, einen Dreizeiler, mit Angabe vom Reiseland und Reisezeit, an die DKB schreiben. Leider wird die DKB diesen Service bald einstellen, da es für Sie nicht mehr machbar ist Gebühren fremder Banken zu zahlen.

Fast alle thailändischen Banken erheben beim Geld abheben eine Gebühr von 200 Baht. Diese wird dann direkt auf den Betrag drauf geschlagen. Deshalb mein Tipp: Wenn du für längere Zeit an einem Ort bist und dazu noch in einer guten und „sicheren“ Unterkunft mit Safe bist, hol dir lieber höhere Beträge am ATM ab, damit du nicht ständig diese 200 Baht zahlen musst. Kalkuliere einfach regelmäßig durch, wie viel Geld du am Tag brauchst. Es reicht locker, wenn du nur einmal die Woche zu einem ATM gehst um Geld abzuheben.

 

Sicherheit:

Wenn du an thailändischen Geldautomaten dein Geld abhebst, solltest du genauso wie auch in Deutschland drauf achten, dass du den Pin verdeckt eingibst und du den Bankautomaten vorher genau unter die Lupe nimmst. Denn auch in Thailand gibt es Trickbetrüger und manipulierte Bankautomaten. Hebe dein Geld nie Nachts ab. Achte darauf, dass du zu einem Automaten gehst der direkt an eine Bank angeschlossen ist, so kannst du im Notfall Hilfe holen, bzw. jemanden bitten der für dich in die Bank geht und Hilfe holt. Es kann nämlich schon mal vor kommen, dass der Automat deine Karte schluckt, in dem Fall auf keinen Fall den Automaten verlassen. Mir ist das schon mal in Krabi passiert, da habe ich leichte Schweißausbrüche bekommen, wenn du nicht neben einer Bank bist, ruf in diesem Fall die Telefonnummer an, die auf dem Geldautomaten steht. Ich hatte Glück, der Automat hat meine Karte nach 5 endlangen Minuten wieder ausgespuckt und ich konnte ganz normal mein Geld abheben. Am besten ist es wenn du 2 Kreditkarten mit auf deine Reise nimmst. Diese solltest du aber in keinem Fall zusammen aufbewahren. Stecke eine in dein Portemonnaie und die andere versteckst du gut in deinem Rucksack oder bewahrst sie im Safe auf. Wichtig ist auch, dass du dein Geld immer nah am Körper hältst, achte besonders bei großen Menschenansammlungen auf deine Wertgegenstände.

Speichere die Notfall Nummer zum Sperren deiner Kreditkarte in dein Handy und schreibe sie zusätzlich auf einen Zettel, den du in deinen Rucksack packst. Zögere auf keinen Fall deine Karte zu sperren, wenn sie Weg ist. Besser früher als zu spät!

 

Fazit:

Ich reise am liebsten mit zwei Kreditkarten + einer EC Karte. Beim Abflug habe ich ca. 80 – 100 Euro dabei und ansonsten nur meine Karten. Sobald ich in Thailand lande hebe ich Geld am Flughafen ab. Mit dieser Methode bin ich immer gut gefahren und es ist echt unkompliziert. Wenn man ein paar Punkte beachtet kann so gut wie nix schief gehen und du bist immer flüssig auf deiner Thailand Reise.

Jetzt würde mich interessieren, wie du das mit dem Geld auf Reisen regelst?

Was hast du für Erfahrungen gemacht?

Love, Peace & Harmony

Josephine

Schau dir hier meine Ressourcen Liste, für deine nächste Reise an.

 

Meine Kreditkarte auf Reisen, die kostenlose Kreditkarte der DKB.

<img src=“http://banners.webmasterplan.com/view.asp?ref=760762&site=4667&b=37″ border=“0″ title=“dkb.de“ alt=“dkb.de“ width=“728″ height=“90″ />

Alle mit * gekennzeichneten Links, sind Affiliate Links.

Fotos von Pixabay

1 Kommentare

  1. Pingback: So findest du schnell und günstig eine Unterkunft in Thailand |

Kommentar verfassen