Elefantenreiten: Touristen – Bespaßung in Thailand

Elefantenreiten in Thailand

Elefantenreiten, Pflichtprogramm im Thailand Urlaub?

Wer wollte als Kind nicht mal wie Mogli oder Tarzan auf einem Elefanten reiten, ihn anfassen und füttern?

Doch Disney Filme verkörpern nicht die Realität wie wir alle wissen und das ist auch gut so, sie sind wunderschöne Geschichten und Märchen, mehr nicht.

Der Elefant gehört zu Thailand, wie die wunderschönen Strände und die atemberaubende Natur. Überall ist er zu finden, ob als Statur, auf Bildern, in Tempeln oder auf bedruckter Kleidung, Thailands geographischer Umriss soll einem Elefantenkopf gleichen.

Thailand Land des weißen Elefanten

Die Thais verehren den Elefanten, er gilt als Glückssymbol, 1998 wurde der 13. März zum Thai National Elefant Day erklärt. Die Elefanten wurden lange als Arbeitstiere in Thailand eingesetzt, vor allem zur Zeit der starken Waldrodung, bei der man ihnen gleichzeitig den Lebensraum wegnahm. Im Jahr 1989 wurde ein Gesetzt beschlossen in dem man die Waldrodung des Dschungels verboten hat, in dem Moment wurden viele Tiere „arbeitslos“. Ihr natürlicher Lebensraum wurde zu einem großen Teil zerstört und die dressierten Elefanten hatten keine Aufgabe mehr. Mahouts, das sind die „Besitzer / Führer“ eines Elefanten, die auf dem Hals des Elefanten sitzen, sie dressieren und dirigieren mit Hilfe eines Elefantenstocks, arbeiten seit dem hauptsächlich mit ihren Elefanten in Elefanten Camps.

Elefantencamps

In diesen Elefanten Camps werden Trekking Touren für Touristen angeboten und Elefanten Shows veranstaltet, bei dem Elefanten Fußball spielen oder Bilder Malen sollen. Ein absolut unnatürliches Verhalten nur um Touristen zu bespaßen und Geld zu verdienen. Die Tiere werden geschlagen, mit dem Elefantenstock an dem eine Spitze befestigt ist und mit diesem werden sie in die empfindlichsten Stellen gestoßen, sie werden in Ketten gelegt, sie werden mit Wasser-, Futter- und Schlafentzug bestraft, so lange bis ihr Wille gebrochen ist.

Der Bestand der Elefanten ist in Thailand in den letzten 100 Jahren so rapide gesunken, das sogar illegal Elefantenbabys in Myanmar eingefangen werden, von dem Muttertier entrissen werden, nach Thailand geschmuggelt werden, um dann hier dressiert zu werden und um sie dann zum Elefantenreiten einzusetzen. Bei dieser illegalen Jagt auf junge Elefanten, sterben bis zu fünf „Erwachsene Elefanten“ weil sie versuchen das Kleine zu beschützen.

Elefantenreiten, Elefant mit Ketten Thailand

 

An jeder Ecke in Thailands Touristen Hochburgen wird mit Elefantenreiten geworben, ob von den Elefantencamps, Reiseveranstaltern oder Hostels / Hotels und die vielen vermeintlichen „tierlieben“ Touris lassen sich in Scharen in diese Camps fahren. Ein Ritt auf einem Elefantenrücken, am besten noch in einem zusammengebastelten Sitz, der große Verletzungen auf dem Rücken der Tiere hinterlässt, oder ein Bad in einem Fluss mit dem Elefanten, Belustigung bei einer Elefantenshow und alles noch mit einem schönen Erinnerungsfoto festgehalten. Absolute Tierquälerei!

Elefantenreiten in Thailand, Touristen

In der Regel geschehen die Misshandlungen nicht vor den Augen der Touristen, weil die Mahouts und Veranstalter wissen dass es die Besucher abschreckt und verstört, dies heißt aber nicht dass es den Elefanten in solchen Camps gut geht. Sie werden auf kleinem Raum gehalten, angekettet und stehen oft allein, obwohl Elefanten absolute Herdentiere sind und sehr viel Raum brauchen.

Um sie gefügig zu machen werden sie in jungen Jahren einer brutalen Erziehungsmethode  unterzogen, sie werden in kleine Holzkäfige gesteckt, angebrüllt, geschlagen, ihre Füße werden zusammen gekettet und solange mit dem Elefantenhacken malträtiert bis ihr Wille gebrochen ist und sie gehorchen. Dann sind sie bereit um Touristen auf sich reiten zu lassen.

Elefanten sind nicht zum Reiten da und auch nicht zur Bespaßung von Touristen, es ist völlig unnatürlich für diese Tiere einen so engen Kontakt zu Menschen zu haben.

Es wird geschätzt das noch ca. 1500 Elefanten wild leben, davon viele in Nationalparks, wo sie auf einem weitläufigem Territorium geschützt werden. Lasst uns gemeinsam dieses wundervolle Wesen schützen, indem wir alle Nein zu Elefantenreiten sagen, Nein zu Tiershows jeglicher Art, Nein zu Touristenattraktionen und alle vermeintlich tierliebenden Menschen, Freunde, Backpacker und Touristen über diese Missstände aufklären.

 

Elephant Nature Park

Es geht auch anders, das beweist der Elephant Nature Park ca. 60 km nördlich von Chiang Mai, eine Auffangstation für misshandelte Elefanten. Gegründet von der Thailänderin Lek, die seit Mitte der Neunziger für die Elefanten kämpft, sie aufpäppelt und in ihren großen Park aufnimmt, wo sie sich „frei“ in der Gruppe bewegen können, ohne Gewalt durch den Menschen und auch ohne Elefantenreiten. Ihr Traum ist es noch mehr Land zu kaufen, um die Elefanten irgendwann in den Dschungel zu entlassen, wo sie frei und behütet leben können.

Wenn ein Besuch in einem Elefanten Camp, dann in diesem, dort kann man die Elefanten füttern, bestaunen und mit ihnen baden. Hier kommt das Eintrittsgeld wirklich den Elefanten zu gute.

Dir sollte allerdings bewusst sein, dass auch das Füttern durch Menschenhand, das Streicheln eines Dickhäuters und das Baden mit dem Menschen nicht natürlich für einen Elefanten ist. Elefanten sind Wildtiere, wir können sie aus der Ferne beobachten und bewundern aber sollten nicht in ihren natürlichen Lebensraum eingreifen und sie zum Freund des Menschen machen.

Elefanten Krankenhaus Lampang

Ein weiteres tolles Projekt ist das Elefanten Krankenhaus in Lampang, welches 1993 von der Thailänderin Soraida Salwala gegründet wurde und betrieben wird von der Organisation „Friends of the Asian Elephant“. Hier werden misshandelte, kranke und von Landminen getroffene Elefanten aufgepäppelt und versorgt. In diesem Krankenhaus werden sogar Prothesen für die Dickhäuter angefertigt, die ein Bein verloren haben. Die Organisation finanziert sich hauptsächlich durch spenden und durch gemeinnützige Aktionen, da die thailändische Regierung leider immer noch nicht verstanden hat, welche großartige Arbeit dort geleistet wird. Verschaffe dir selbst ein Bild und besuche das Krankenhaus in Lampang, wenn du das nächste mal in Thailands Norden bist.

Mein Appell an dich

Mein Appell an dich, halte dich von jeder Touristenattraktion verbunden mit Elefanten und anderen Tieren fern. Sorge für Aufklärung, damit dieses wunderbare Wesen der Welt erhalten bleibt.

Welche Meinung hast du zum Thema Elefantenreiten? Bist du schon mal auf einem Elefanten geritten? Sorgst du bereits für Aufklärung?

Willst du mehr über Backpacking erfahren oder über das wunderschöne Land Thailand ? Dann schau mal hier:

Backpacking in Thailand

Love, Peace & Harmony

Josephine Hippie in the Heart hippieintheheart.com

Kommentar verfassen