Backpacking in Thailand: Phuket

Backpacking auf Phuket

Während ich diesen Artikel schreibe Sitze ich auf einer Fähre von Phuket zu meiner nächsten Station nach Koh Pi Pi. Phuket ( Bedeutung: Berg) die größte Insel Thailands, zeichnet sich aus durch ihre wunderschönen Strände, Sonne, Sand und Spaß. Sie ist die reichste Insel aber auch die teuerste Insel Thailands. 
Wenn man nicht aufpasst reißt sie schon mal größere Löscher in die Backpacker-Kasse. Trotz der Preise lässt sich wunderbar, auf deinem Backpacking Trip in Thailand, ein Abstecher auf diese Insel machen.

 

Anreise
Es gibt mehrere Möglichkeiten nach Phuket zu kommen. Von Bangkok aus mit dem Zug, mit dem Bus Tag oder Nacht oder mit dem Flugzeug (ließ hier: Wie finde ich den günstigsten Flug nach Thailand). Ich habe mich aus Zeitgründen fürs Flugzeug entschieden, 1:15 Stunden und man ist da allerdings muss man die Zeit vorher und nachher noch berechnen. Vom Flughafen Phuket könnt ihr mit dem Taxi, Minibus oder Bus weiterfahren.
Ich empfehle euch den Bus, denn die Taxifahrer verlangen sehr überteuerte Preise. Obwohl  im Flughafen überall Schilder hängen, dass man für ein Taxi nach Phuket Town nicht mehr als 550 Baht zahlen soll, zahlen trotzdem viele Touristen mehr und lassen sich auf die hohen Preise ein. Die Taxistände verlangen oft 750-800 Baht und lassen kein deu mit sich handeln, sie werden eher pampig. Deshalb bin ich absolut fürs Bus fahren, man ist zwar eine Stunde unterwegs aber man zahlt nur 100 Baht und sieht noch was von der Insel.

 

Phuket Town

Phuket Town die Hauptstadt von Phuket , ist ein wunderschöner uriger Ort mit alten Häusern im sino- portugiesischen Stil.  Übernachten kann man super im Appartement Center Phuket in der Rasada Road, riesige saubere Appartements und super freundliches Personal. Auch der Preis ist genial 16 Euro pro Nacht. Das Appartement liegt direkt in old Town und man kann zu Fuß die Stadt erkunden. Sehr zu empfehlen ist der Markt am Sonntagabend in der Th  Thalang. Ein Thai-Food Stand neben dem anderen mit super leckerem und günstigem Essen.

 

image Food Market Phuket Town Sushi Food Market Phuket Town

Mit dem Roller entlang der Küste von Phuket

Da Phuket Town keinen Strand hat sondern nur kleine Häfen für Boote,  empfehle ich euch, euch einen Roller zu mieten um zu dem nächsten Strand zu kommen. Einen Roller kannst du auf Phuket für ca. 250 Baht pro Tag mieten, im Vergleich zu den anderen Inseln eher teuer aber meiner Meinung nach noch im Rahmen. Die meisten  Vermieter verlangen den Reisepass als Pfand, was aber kein Problem ist, ich habe meinen Pass bisher immer zurück bekommen, die Vermieter wollen sich schließlich nur absichern. Mit dem Roller kann man dann wunderbar die Insel erkunden und entlang der Küste fahren. Achtung Linksverkehr! Ganz besonders vorsichtig solltet ihr auch in der Stadt fahren, es dauert ne Weile bis man den Dreh raus hat.

 

Von Phuket Town geht es am besten erstmal runter in den Süd Zipfel zum Rawei Beach und dann entlang der Westküste bis hoch zum Patong Beach. Der Patong Beach ist sehr auf den Pauschaltourismus eingestellt und bietet Ballermann feeling. Mir gefällt es besser zwischen dem Nai  Harn Beach und dem Karon  Beach. Auf dieser Strecke könnt ihr oben auf dem Berg den Big Buddha sehen, Easting Yama. Es lohnt sich ein Besuch auf den Berg.
Auch der Viewpoint bei Ban  Nai  Harn und der Sunset Viewpoint am Yanui Beach sind lohnenswert.

Super lecker essen kann man in Phuket Town im Thai Food direkt neben dem Appartement Center. Freundliches und englischsprachiges Personal sowie gute Preise.

Um noch mehr Phuket Info´s, Tipps und Insider-Wissen zu erhalten, kann ich dir den Reiseführer „Phuket auf eigene Faust entdecken“ von Sebastian Phuketastic empfehlen. Sebastian lebt seit über 11 Jahren auf Phuket und hat ne Menge Insider Wissen und ist absoluter Phuket-Fachmann!

Warst du schon mal auf Phuket und kannst eine gute Unterkunft oder ein tolles Restaurant empfehlen?
Oder hast du Phuket jetzt auf deine Backpacker Thailand Route gepackt und hast eine Frage?
Ja dann ab damit in dir Kommentare!

Love, Peace & Harmony

Hippie Backpacker Josephine

6 Kommentare

  1. Pingback: Backpacking auf Koh Pi Pi | Hippie in the Heart

  2. Pingback: Backpacking in Thailand: Krabi | Hippie in the Heart

  3. Pingback: Backpacking in Thailand: Koh Samui die Kokosnuss Insel - Hippie in the Heart

  4. Pingback: Backpacking in Thailand: Koh Phi Phi - Hippie in the Heart

  5. Pingback: Backpacking in Thailand: Krabi - Hippie in the Heart

  6. Pingback: Die perfekte Thailand Backpacking Route für 3 Wochen |

Kommentar verfassen