5 Gründe deinen Job zu kündigen

Wann ist es an der Zeit deinen Job zu kündigen?

Du schleppst dich seit Monaten oder vielleicht sogar Jahren lustlos, demotiviert und traurig jeden Tag zur Arbeit? Und damit meine ich nicht die typische Montagskrankheit! Du bist unglücklich? Denkst sehnlichst Montags schon ans Wochenende? Ja, du lebst nur noch fürs Wochenende? Sonntags abends bekommst du Bauchschmerzen wenn du an den nächsten Tag denkst? Du stellst dir Fragen wie : Ist das alles? Soll ich das bis an mein Lebensende weiter machen? Arbeit kann doch Spaß machen oder? Bin ich glücklich? Was will ich? Wie soll das weitergehen?

Trifft das auf dich zu? Stellst du dir diese Fragen?

JA ! Dann ließ weiter.

Du hast also innerlich schon gekündigt, sein wir mal ehrlich! Du bist unglücklich, fühlst dich schlecht oft auch nicht verstanden. Vielleicht merkst du wie deine Seele oder sogar dein Körper darunter leidet. Was hält dich davon ab den Schritt der Kündigung nicht zu wagen?

Sicherheitsängste?! Angst einen sicheren Job aufzugeben? Finanzielle Ängste? Du weißt nicht was du beruflich machen möchtest? Du hast dein Ding noch nicht gefunden? Oder hast du angst was Familie und Freunde denken? Sie sagen vielleicht: Was? du hast gekündigt, ohne einen neuen Job zu haben?

Genau so ging es mir vor einiger Zeit. Ich habe lange gebraucht zu kapieren, den Sprung ins kalte Wasser zu wagen. Und jetzt? Es war die beste Entscheidung meines Lebens. Ich war nicht nur unglücklich, ich hab mich eingesperrt gefühlt. Ein 9 – 5 Job das ist nichts für mich und Hey das ist auch vollkommen ok!

Wenn du keine Zeit für deinen Körper hast, musst du dir später Zeit für deine Krankheiten nehmen

Und das gilt auch für deine Seele!

Es gibt immer einen anderen Weg auch für dich! Du musst nur los gehen. Bleib nicht stehen. Es ist dein Leben, trau dich, änder es! Was kann schon passieren. Ja es ist ein scheiß Gefühl Arbeitslos zu sein und Arbeitslosengeld zu bekommen. Damit hatte ich echte Probleme, ich habe vorher noch nie irgendeine staatliche Leistung in Anspruch genommen aber jetzt bin ich froh dass es das gibt. Du musst es so sehen, du hast wahrscheinlich jahrelange in die Kasse eingezahlt und es heißt schließlich Anspruch auf Arbeitslosengeld. Außerdem ist es nicht für immer, es ist für die Zeit in der du neue Wege aufbereiten kannst, dich finden kannst. Was will ich? Und dann kannst du mit voller Power starten und wieder auf deinen eigenen Beinen stehen. Ob es als selbstständige ist, online Entrepreneurin oder wieder ein 9 – 5 Job als Angestellte das entscheidest ganz allein du!

5 Gründe deinen Job zu kündigen

  1. Du bist unglücklich und traurig! (seit langer Zeit)
  2. Du fragst dich: Ist das alles?
  3. Du fragst dich: Wer möchte ich gerne sein? Womit möchte ich mein Geld verdienen?
  4. Du fühlst dich eingesperrt in einem Käfig? Du kannst dich nicht frei entfalten?
  5. Du bist oder fühlst dich Krank? ( seelisch oder körperlich )

 

Du kannst diese 5. Punkte klar für dich beantworten? Ja ! Dann los änder etwas! Es ist dein Leben! Lass dir von keinem etwas anderes sagen!

LEBE!

Falls du nicht alles direkt klar und deutlich beantworten kannst, schlaf ne Nacht drüber und mach dir Gedanken. Aber nicht zu lange! Meist versucht man sich nur etwas schön zu reden.

Nimm all deinen Mut zusammen und glaub ganz fest an dich!

Du schaffst das!

Love, Peace & Harmony

Josephine

2 Kommentare

  1. Ich habe vor Kurzem gekündigt! Hurra!! Deine 5 Punkte trafen auf mich zu, v.a. der bzgl. entfalten. Ich ging da einfach nicht mehr gerne hin, es umgaben mich auch nicht die „richtigen“ Leute…Nun fühle ich mich 20kg leichter, motivierter, positiver und habe Raum und Zeit für Neues, Spannendes in mein Leben gelassen. Allerdings war ich an drei Dienststellen beschäftigt, da kann man eine mal einfach aufgeben…Manche befinden sich in einer Abhängigkeitssituation.
    Wie sehr sich diese Stelle auf mich negativ auswirkte, wurde mir aber erst danach klar, als ich den Unterschied merkte, obwohl ich durch regelmäßige Achtsamkeits- und Meditationspraxis nun schon viel besser auf meinen Körper achte und Zeichen eher wahrnehme. Ich wünsche allen viel viel Glück und alles Liebe, die gerade überlegen, ob der derzeitige Job noch das Richtige ist!!

    • Hi Klea,
      Wow, erstmal gratulation zu diesem großen Schritt. Ich ziehe vor jedem den Hut, der es gewagt hat! Ich kann dich total verstehen, mir ging es ähnlich. Man muss auch mal eine Tür schließen damit sich eine neue öffnet. Natürlich ist dies nicht immer leicht, vorallem wenn man finanziell darauf angewiesen ist aber es gibt immer Mittel und Wege, das weiß ich aus eigener Erfahrung. Ich drück dir die Daumen für deinen weiteren Weg.
      Namasté Josephine

Kommentar verfassen